Sie sind hier:

Datenschutzerklärung für DauerParker

Vielen Dank, dass Sie unser Parkhaus nutzen. Nachfolgend informieren wir Sie über unseren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten. Diese Datenschutzerklärung gilt nur für Kunden, die als DauerParker einen gesonderten Vertrag mit uns geschlossen haben. Für KurzParker, die unser Parkhaus für einen einmaligen Parkvorgang nutzen, gilt eine separate Datenschutzerklärung.

zur Datenschutzerklärung für KurzParker
zur Datenschutzerklärung für diese Internetseite

1. Verantwortliche Stelle

Wer ist für die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten verantwortlich und an wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist:

Osnabrücker Parkstätten-Betriebsgesellschaft mbH
Gerberhof 10 (Vitihof-Garage)
49074 Osnabrück
Tel. 0541 33125 0
Fax: 0541 33125 29
E-Mail: info@opg-os.de
Website: www.parken-osnabrueck.de

Unser Datenschutzbeauftragter kann wie folgt per E-Mail kontaktiert werden:

Osnabrücker Parkstätten-Betriebsgesellschaft mbH
Datenschutzbeauftragter
Gerberhof 10 (Vitihof-Garage)
49074 Osnabrück
E-Mail: datenschutz@opg-os.de

2. Arten der personenbezogenen Daten

Welche Arten von personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

Je nach bestehender Kunden-/Vertragsbeziehung verarbeiten wir folgende Kategorien Ihrer personenbezogenen Daten:

  • Personendaten: Name, Vorname, Anrede, ggf. Titel, ggf. Firma
  • Adressdaten: Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort
  • Kontaktdaten: E-Mail-Adresse, Telefonnummer
  • Vertragsdaten: gewähltes Produkt und Parkeinrichtung, Mietbeginn, ggf. amtliches Kfz-Kennzeichen
  • Nutzungsdaten: Kennung der genutzten Parkeinrichtung, Datum und Uhrzeit der Ein- und Ausfahrt
  • sonstige Daten: z. B. Eintragungen im Feld „Bemerkungen“
  • Zahlungs- und Abrechnungsdaten: Bankverbindungsdaten, SEPA-Mandat, Zahlungsdaten
  • Protokollierung von Kundenkontakten mit der Osnabrücker Parkstätten-Betriebsgesellschaft mbH
  • Bildaufnahmen aus der Videoüberwachung

3. Videoüberwachung

Entsprechend der Kennzeichnung werden bestimmte Bereiche unserer Parkhäuser videoüberwacht. Dies erfolgt zum Schutz von Leben, Gesundheit oder Freiheit von sich dort aufhaltenden Personen als einem besonders wichtigen Interesse (§ 4 Abs. 1 Satz 2 Nr.1 BDSG) sowie zur Wahrnehmung des Hausrechts und in unserem berechtigten Interesse, bestimmte Anlagen unserer Parkhäuser, wie insbesondere unsere technischen Vorrichtungen, zu schützen (§ 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2, 3 BDSG). Die Daten können ferner zur Abwehr von Gefahren für die staatliche und öffentliche Sicherheit sowie zur Verfolgung von Straftaten verwendet werden (§ 4 Abs. 3 BDSG).

Die Daten werden gelöscht, wenn sie zur Erreichung des jeweiligen Zwecks nicht mehr erforderlich sind oder schutzwürdige Interessen der Betroffenen einer weiteren Speicherung entgegenstehen. Der Löschturnus beträgt grundsätzlich 96 Stunden, kann sich aber im Falle von Feiertagen oder bei konkreten Anlässen, wie z. B. dem Verdacht einer Straftat, entsprechend verlängern.

4. Kennzeichenerfassung

In einigen unserer Parkhäuser sind Kameras zur Kennzeichenerfassung installiert. Hierauf wird jeweils an der Zufahrt zum Parkhaus ausdrücklich hingewiesen. Die Registrierung des Kennzeichens erfolgt auf frei-williger Basis gem. Art. 6 (Abs. 1) lit. a der EU-DSGVO (Einwilligung). Die Kennzeichenerfassung dient der Abrechnung mit registrierten Dauerparkern und mit Kunden von Drittanbietern sowie der Abrechnung von Nutzern eines besonderen Tarifbereichs (XXL-Parkplätze). Daneben können wir die hier anfallenden Daten auch zu Servicezwecken beim Verlust eines Parkscheins nutzen.

Soweit eine entsprechende Technik im Parkhaus installiert ist erfolgt eine Erfassung Ihres Autokennzeichens in Verbindung mit einer Kennung des jeweiligen Parkhauses und des Datums und der Uhrzeit der Ein- und der Ausfahrt. Diese Daten werden zur Abrechnung Ihrer Parkzeit und zur Verhinderung von Missbrauch, insbesondere Abrechnungsbetrug, verwendet.

Die Daten werden in unseren Systemen gelöscht, soweit sie ihre Zwecke erfüllt haben. Bei nicht registrierten Kennzeichen erfolgt die Löschung unmittelbar nach Ausfahren aus dem Parkhaus. Bei registrierten Kennzeichen erfolgt die Löschung 30 Tage nach der Abrechnung. Bitte beachten Sie, dass das Kennzeichen auch auf Ihrer Parkkarte angegeben wird, auf welche die OPG nach Ausgabe keinen Einfluss mehr hat.

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Ihr Widerruf lässt die Datenverarbeitung bis zum Erhalt Ihres Widerrufs unberührt. Ein Widerruf für einen bereits gestarteten Parkvorgang ist erst nach Abrechnung der bisher genutzten Parkzeit möglich.

5. Zahlungsmöglichkeiten

Die Abrechnung der OPG Dauer-ParkCard erfolgt bargeldlos im Lastschriftverfahren und auf Rechnung. Hierbei arbeiten wir mit folgenden Auftragsverarbeitern zusammen, die uns technisch unterstützen:

Sparkassen-Händlerservice
Lyoner Straße 9
60528 Frankfurt/Main

Für den Abrechnungsvorgang selbst bestehen handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten von bis zu 10 Jahren.

6. Sonstige Daten

Soweit Sie uns aufgrund eines bestimmten Anlasses, z.B. weil sie etwas in unserem Parkhaus verloren haben, Ihre Kontaktdaten hinterlassen, werden diese Daten ausschließlich für den von Ihnen vorgegebenen Zweck genutzt und vertraulich behandelt. Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 (Abs. 1) lit. a DS-GVO). Eine Löschung der Daten erfolgt, soweit sich die Angelegenheit erledigt hat. Kann der Zweck nicht erfüllt werden, z.B. weil sich der verlorene Gegenstand nicht auffindet, werden die Daten spätestens zwei Monate nach Zurverfügungstellung gelöscht.

7. Quelle der Daten

Die verarbeiteten Personen- und Vertragsdaten entnehmen wir aus dem von Ihnen ausgefüllten Antragsformular. Die Nutzungsdaten erhalten wir aus unseren technischen Anlagen bei der Ein- und Ausfahrt.

Soweit die rechtlichen Voraussetzungen gegeben sind, was insbesondere bei Rechtsansprüchen der Fall sein kann, erhält die OPG insbesondere von der Kfz-Zulassungsstelle oder dem Kraftfahrtbundesamt, von der Polizei, einer Behörde oder einem Gericht die Daten zum Halter eines Fahrzeugs. Derartige Daten und die dazugehörigen Parkdaten werden bis zur abschließenden Klärung der Ansprüche bzw. der Rechtslage durch die OPG aufbewahrt.

8. Weitergabe Ihrer Daten

Wir geben Ihre Daten nur an Dritte weiter, wenn wir hierzu aufgrund des geltenden Rechts berechtigt oder verpflichtet sind.

Eine Berechtigung liegt vor, wenn Sie uns eine Einwilligung erteilen oder Dritte, die Daten in unserem Auf-trag verarbeiten oder die Daten zur Abrechnung durch einen Kooperationspartner weitergegeben werden. Wenn wir unsere Geschäftstätigkeiten (z.B. der technische Betrieb von Parkautomaten) nicht selbst vornehmen, sondern von anderen Unternehmern vornehmen lassen und diese Tätigkeiten mit der Verarbeitung Ihrer Daten verbunden ist, haben wir diese Unternehmen zuvor vertraglich verpflichtet, die Daten nur für die uns rechtlich erlaubten Zwecke zu verwenden. Wir sind befugt, diese Unternehmen insoweit zu kontrollieren.

Im Einzelfall können wir rechtlich verpflichtet sein, personenbezogene Daten an Behörden oder Gerichte weiterzugeben. Die damit verbundene Datenweitergabe beruht damit auf einer rechtlichen Verpflichtung.

9. Ihre Rechte

Ihre Rechte (Widerspruch, Widerruf, Auskunft, Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Löschung, Übertragung, Beschwerde)

9.1. Widerspruch
Sie können der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten durch uns aus Gründen, welche sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit widersprechen. Hierzu können Sie die in Ziffer 1 und 2 genannten Kontaktmöglichkeiten nutzen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutz-würdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, welche Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen.

9.2. Widerruf
Ferner haben Sie das Recht, erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitungen, die auf Ihrer Einwilligung beruhen, bleibt bis zum Erhalt Ihres Widerrufs hiervon jedoch unberührt.

9.3. Sonstige Rechte
Sie haben jederzeit das Recht, kostenfrei Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten, unrichtige Daten zu korrigieren sowie Daten in der Verarbeitung einschränken oder löschen zu lassen. Ferner haben Sie das Recht, Ihre Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und Ihre Daten durch uns auf jemand anderen übertragen zu lassen. Schließlich haben Sie das Recht, sich bei einer Datenschutzbehörde zu beschweren.

Mit Ausnahme Ihres Beschwerderechts bei der Datenschutzbehörde können Sie Ihr jeweiliges Anliegen durch Nutzung der in Ziffer 1 und 2 genannten Kontaktdaten an uns richten.

10. Datensicherheit

Die OPG trifft ferner unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen angemessene technische und organisatorische Maßnahmen im Sinne von Art. 32 DS-GVO. Ferner erfolgen eine Sicherstellung von Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Systeme und Dienste im Zusammenhang mit der Verarbeitung sowie eine Sicherstellung einer raschen Wiederherstellung der Verfügbarkeit von personenbezogenen Daten bei einem physischen oder technischen Zwischenfall.

Stand: November 2018

Zurück zum Seitenanfang