Sie sind hier:

News und Aktuelles – Komplexe Sanierung im Parkhaus Lotter Straße

Einschränkungen durch Bauarbeiten der HOCHTIEF AG

Die Sanierung von Tiefgaragen stellt hohe Anforderungen an die planenden Ingenieure und ausführenden Firmen, so auch im Parkhaus an der Lotter Straße. Dort erneuert die HOCHTIEF AG bereits seit mehreren Wochen den Brandschutzanstrich der Stahlelemente in den unteren beiden Decks. Der bei diesen Sandstrahlarbeiten entstehende Staub wird durch sehr leistungsfähige technische Vorrichtungen abgesaugt. Da mit den Sanierungsarbeiten Einschränkungen und Lärm verursachende Arbeiten einhergehen, ist die aktuelle Situation belastend - für alle Beteiligten, so auch für die OPG.

Maximale Sicherheit und Brandschutz haben absolute Priorität

"Um der Sicherheit der restlichen Decks absoluten Vorrang zu geben, sehen wir als OPG uns gezwungen, die beiden unteren Decks vollständig zu sperren", sagt Wigand Maethner, Geschäftsführer der OPG. "Für uns ist die Situation aktuell schwierig, da wir unseren Kunden natürlich eine komfortable und vor allem sichere Parksituation bieten möchten. Zwar können wir bisher allen Kunden einen Parkplatz in den oberen Decks anbieten, bedauern jedoch den Verlust der Bequemlichkeit und die Beeinträchtigungen durch den Lärm."

Ursprünglicher Bauherr HOCHTIEF AG verantwortet die Sanierungsmaßnahmen

Die Erneuerung des Brandschutzanstriches ist unumgänglich, um langfristig einen maximalen Brandschutz zu sichern. Die Sanierungsarbeiten am Parkhaus Lotter Straße werden von dem ursprünglichen Bauherren HOCHTIEF AG verantwortet, da es sich um einen Sachmangel aus der Zeit handelt, als das Parkhaus gebaut wurde und sich noch nicht im Besitz der OPG befand. Die HOCHTIEF AG hat somit zugesichert, die Sanierung eigenverantwortlich zu planen und umzusetzen. "Sie als OPG-Kunden/innen haben erwartet, dass es sich lediglich um eine kurzfristige Sperrung der unteren beiden Decks handelt? Wir auch!", betont Wigand Maethner. Doch entgegen der Erwartungshaltung der OPG ziehen sich die Sanierungsmaßnahmen bereits über mehrere Wochen.

Einschränkungen voraussichtlich bis Ende August

Die OPG ist hinsichtlich des Zeitplanes der Maßnahme auf die Informationen der HOCHTIEF AG angewiesen. Laut aktueller Aussage der HOCHTIEF AG ziehe sich die Sanierung aufgrund der Komplexität der Maßnahme noch bis Ende August. "Sollte sich an diesem Zeitpunkt etwas ändern, werden wir unsere Kunden selbstverständlich schnellstmöglich darüber informieren. Wir sind diesbezüglich abhängig von der Aussage Dritter", so Wigand Maethner.

Zurück zum Seitenanfang